Was tun mit Findeltieren?

Es kommt immer wieder vor, dass scheinbar hilflose Jungtiere oder verletzte bzw. schwache Wildtiere gefunden werden. 

Hier stellen wir Ihnen einige Fachleute, Initiativen und Orte in Brandenburg vor.

Sie können Ansprechpartner für Ihre Fragen finden oder die Tiere direkt abgeben.

Naturwacht Brandenburg

Hinweise zum artgerechten Umgang mit scheinbar hilflosen, verlassenen oder verletzten Tieren gibt das Faltblatt oder informieren Sie sich direkt bei der Naturwacht Brandenburg.

Findeltiere-Was tun.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

NABU-Wildvogelstation

ANSPRECHPARTNER FÜR VERLETZTE WILDTIERE

 

Wildvogelstation – NABU-Projekt für aufgefundene heimische Vögel und Säugetiere: 


Zum Forsthaus 7

12683 Berlin - Marzahn

Tel: 54712892 

Wildtierpflegestation Berlin

Pflegestation für Wildtiere e.V. in Melchow

ORT FÜR VERLETZTE WILDTIERE

Hier kann man anrufen und sich einen Erste-Hilfe-Rat holen sowie verletzte Tiere melden bzw. hinbringen: 

 

Tierarzt

Dr. A. Valentin 

Schönhuber Straße 32

16230 Melchow (bei Biesental)

Tel: 03337/3031 oder 41441

Wildtier-Pflegestation Melchow

Kleintierklinik der FU Berlin

WILDTIERSTATION IN DER KLEINTIERKLINIK

Im Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität (FU) Berlin gibt es in der Kleintierklinik eine Fachabteilung für Heim-, Zoo- und Wildtiere. 

Hier können auch alle verletzten und kranken Wildtiere hingebracht werden.

 

Klinik für kleine Haustiere (WE 20) 

Abteilung Heim-, Zoo- und Wildtiere 

Oertzenweg 19 b

14163 Berlin

Tel. 030/83862356 / 422

kleintierklinik@vetmed.fu-berlin.de

www.vetmed.fu-berlin.de/einrichtungen...

Tierheim Fürstenwalde

Ansprechpartner auch für Igel

Rauener Kirchweg 26

15517 Fürstenwalde

 

E-Mail: kommunikationszentrum(at)matzkeundpartner.de

Telefon: 0 33 61 / 28 62

Zur Website hier

24.10.2017

18:30 Uhr

 

 

 

05.11.2017

10 Uhr

 

Vorstandstreffen

Linken Büro in Fürstenwalde, Mühlenstr.

 

Nistkastenpflege in Fürstenwalde, Treffpunkt 10 Uhr Parkplatz vorm Tierpark Fürstenwalde


Unterschriften für den Hangelwald!

Waldkauz im Hangelwald, Foto: BI Pro Hangelwald
Waldkauz im Hangelwald, Foto: BI Pro Hangelwald

Rettet den Laubmischwald in Hangelsberg! Dafür setzen sich engagierte Bürger ein und sammeln u.a. Unterschriften.

Siehe auch unsere Artikel links und unter Aktuelles in unserem Kreisgebiet

Was tun mit Findeltieren?

Foto: NABU, B. Kunz
Foto: NABU, B. Kunz

Ansprechpartner und Aufnahmestationen in der Nähe finden Sie hier

Igel, Maulwurf und Eichhörnchen gesucht

Foto: U. Postler
Foto: U. Postler

Bitte melden Sie Ihre Beobachtungen.

Für die Erfassung dieser drei Tierarten in Brandenburg bittet der Landesfachausschuss für Säuge-tierkunde und die Naturschutz-station für Säugetierschutz in Zippelsförde uns alle um Mithilfe.

Nähere Informationen hier

Erfassungsbogen Säugetiere_2015.xls
Microsoft Excel Tabelle 11.0 KB

Aktionsbündnis Agrarwende

Das Aktionsbündnis Agrarwende, welches diese Initiative startete, ist weiter für das Tierwohl aktiv:

 

Aktueller Newsletter hier

Website Aktionsbündnis hier

Unterrichtsmaterial zum Wolf

Foto: NABU. S. Körner
Foto: NABU. S. Körner

Mit Kindern und Jugendlichen den Wolf entdecken!

Aufgabenstellungen, Hintergründe und Kopiervorlagen: Die NABU-Unterrichtsmaterialien geben Einblicke in die faszinierende Welt der Wölfe. Die Materialien gibt es für die Fächer Englisch, Deutsch, Biologie und Politik.

Material und Infos hier

EU-Befragung: für eine Landwirtschaft im Sinne der Natur

Feldrain mit Blumen, Foto: U. Postler
Feldrain mit Blumen, Foto: U. Postler

In diesem Jahr waren alle EU-Bürger aufgerufen, bei der Online-Befragung der EU-Kommission zur Zukunft der Landwirtschaft abzustimmen.

Über 258 Tausend beteiligten sich an der Abstimmungskampagne des NABU.

Infos und erste Ergebnisse hier